Nilsson Infocenter

G.O.Nilsson Ges.m.b.H

Eine faszinierende Entwicklungsgeschichte bis heute

1907 zeichnet der junge schwedische Ingenieur Sven Wingquist einen Entwurf für das erste Pendelkugellager der Welt. Im gleichen Jahr wird SKF in Göteborg gegründet und das Pendelkugellager für die Industrie produziert. Für die spezielle Herstellung von Kugellagern der Autoindustrie wird im selben Jahr das Tochterunternehmen Volvo aufgebaut.

1922 wird die erste österreichische SKF-Niederlassung gegründet. 1948 beginnt Ing. Dipl.-Kfm. Gunnar O. Nilsson seine Karriere bei SKF in Göteborg. 1955 fällt der Startschuss für SKF-Österreich in Salzburgs Gstättengasse neben dem Mönchsbergaufzug. Im übertragenen Sinn kann der Aufzug als Symbol für die stetigen Steigerungstendenzen hinsichtlich Umsatz, Sortiment, Qualität und Service des Unternehmens angesehen werden.

G.O. Nilsson GesmbH.
Ing. Dipl.-Kfm. Gunnar O. Nilsson legt 1974 das Fundament einer reibungslosen Erfolgsgeschichte: Als langjähriger SKF Mitarbeiter übernimmt G.O. Nilsson den Salzburger Standort SKF-Österreich als selbstständiger Vertragshändler. Die G.O. Nilsson GesmbH. überzeugt mit einer erweiterten Produktpalette und etabliert sich Österreichweit als Spezialist der kompletten Antriebstechnik. Weitergehend wird der Bedarf für Wellendichtringe, Rollenketten, Transporträder etc. abgedeckt.

Die kontinuierliche Expansion der G. O. Nilsson GesmbH. erfordert zwei Standortwechsel. 1988 in die Auerspergstraße verlegt, präsentiert sich das Unternehmen seit 1999 auf insgesamt 600m2 in Wals bei Salzburg. Das neue Headquarter erlaubt ein noch breiteres Sortiment und unterstreicht das Spezialisten-Image wiederholt. G.O. Nilsson wird zunehmend auch aufgrund seiner ausgezeichneten Beschaffung von Spezialanfertigungen bekannt.  

Den Millenniumswechsel feiert G.O. Nilsson GesmbH. mit zwei Auszeichnungen: während im Jahr 2000 der SKF European Distributor Award an G.O. Nilsson geht, wird das Unternehmen bereits im Jänner 2001 mit dem SKF Global Distributor Award ausgezeichnet. Das weltweit beste SKF-Händler-Erscheinungsbild wird international gelobt.

2005 feiert G.O. Nilsson sein 30stes Jubiläum mit einem Besuch beim SKF Hauptsitz in Schweden.

2007 lädt SKF Konzerchef Tom Johnstone zum 100-jährigen Jubiläumsfest von SKF. Zwischen Gästen wie dem schwedischen König Karl Gustav mit Königin Silvia, Volvo Konzernchef Leif Johansson, Sohn des ehemaligen SKF Konzernchefs Lennart Johansson uvm. ist auch die Geschäftsleitung von G.O. Nilsson ein gern gesehener Gast.

2011 erweitert G.O. Nilsson seine Stärke nach Wels. Zum Hauptstandort Wals (Salzburg) entsteht eine zusätzliche Servicefläche in Wels (Oberösterreich). Zum Kundenkreis in den süd-westlichen Bundesländern gesellen sich weitere Partner aus Oberösterreich, Niederösterreich und Steiermark hinzu, um ein umfassendes Angebot an Wälzlagertechnik, Dichtungstechnik, Antriebstechnik, Klebetechnik, Transporttechnik und Normteilen zu beziehen.

2012 passt G.O. Nilsson seinen Internetauftritt der Geschäftsphilosophie an. Zum neuen Online-Service zählen eine komplette Produktübersicht, eine Übersicht über die kompletten Serviceleistungen und ein neues Infocenter mit mannigfaltigen Downloads und ein neu generierter Pressebereich.